Stand:

Über uns

Liebe bis ins kleinste Detail

So kann man das Fan-Sein der selbsternannten „Lenaisten“ beschreiben – nicht nur Lena gegenüber, sondern auch auf die Gestaltung und Pflege der Internetportale des Vereins bezogen. Mit viel Liebe sind mehrere große Projekte erfolgreich gestartet, eines davon ist der im Januar 2011 offiziell gegründete Lenaisten e.V. – Der Lena-Fanclub. Dazu versammelten sich 19 Leute aus ganz Deutschland in Köln, um den Schritt vom Internet ins reale Leben zu wagen. Inzwischen haben wir weit über 200 Mitglieder aus insgesamt 11 Ländern.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Im Alleingang erstellten zwei Schüler, Simone und Simon, das bisher erfolgreichste Forum über Lena Meyer-Landrut. Mit fast 5000 Nutzern (Mai 2015) zeichnet sich die heute zum Lenaisten e.V. gehörende Community mit viel Spaß, hohem Niveau und tollem Umgang zwischen den Nutzern aus. Aus dem Kreis der registrierten Mitglieder sammelten sich viele zu einer festen Unterstützungsmannschaft, um Lena während ihres Heranwachsens im großen Musikbusiness unter die Arme zu greifen und um ihr zur Seite zu stehen – in guten wie in schweren Tagen.

Go for it!

Durch die standhafte und stetig wachsende Anzahl an Fans ist die Gründung des Vereins gelungen. Des Weiteren konnten wir exklusive Portale erfolgreich etablieren, darunter das Newsportal Daily-Lena. So unterstützen wir den täglichen Austausch zwischen Fans und dienen als Sammelpool aller Lena-bezogenen Informationen.

Das Spiel mit dem Feuer!

– Oder anders ausgedrückt, die Medien. Gestellte Homestorys? Nein Danke! Dafür sind wir nicht zu haben. Viele namhafte Medien bedienen sich an Kommentaren aus dem Forum und nutzen den Filter der Fans bei Presseberichten. Aber auch positive Erfahrungen wurden mit den deutschen Medien gemacht. So bekamen wir Anfragen von ProSieben, der Rheinischen Post, der Süddeutschen Zeitung und von der dapd Nachrichtenagentur, um nur wenige zu nennen.

No Risk – No Fun!

Dies war das Motto der Lenaisten während des Eurovision Song Contest 2011. Der Verein berichtete zwei Wochen vor Ort aus einer Perspektive, welche die Fans metaphorisch zum Geschehen beamte. Mit dem Status der Presseakkreditierung haben wir die Stadt unsicher gemacht. Nach der täglichen Berichterstattung aus den Pressekonferenzen, Proben, Stadtimpressionen und vielem mehr im LenaistenTV-Blog, beendeten wir diese Mission mit vielen Eindrücken, Erfahrungen und vor allem sehr viel Spaß!

Höhepunkte

Highlights unseres Vereinslebens sind stets unsere Sommer- und Winterfeste. Zweimal im Jahr kommen wir aus allen Ecken Deutschlands und zum Teil sogar aus dem Ausland zusammen, um miteinander zu feiern, uns auszutauschen und Spaß zu haben. Obwohl der Verein noch jung ist, haben sich schon Traditionen herausgebildet. Unsere Winterfeste feiern wir immer im schönen Schloss Sinnershausen in Hümpfershausen, in Deutschlands grünem Herzen Thüringen, unserer „Hüpfburg“, wie wir das Domizil augenzwinkernd liebevoll nennen. Die Sommerfeste finden an unterschiedlichen Orten statt. 2014 waren wir nicht ganz zufällig in Lenas Wahlheimat Köln, und nicht ganz zufällig bekamen wir dann auch hohen Besuch: Lena höchstpersönlich schaute bei unserem Sommerfest vorbei und hatte uns einiges zu erzählen!

Meilensteine

1/2011  Vereinsgründung in der Alten Feuerwache zu Köln
4/2011 400 Herzluftballons beim Abschlusskonzert der Lena Live Tour
5/2011 Presse-Akkreditierung beim ESC in Düsseldorf – Video-Blog auf LenaistenTV
4/2013 NOCCU-Tour: Knicklichter auf allen Konzerten, Akkreditierung zum Filmen beim Abschlusskonzert
8/2014 Lena besucht das Sommerfest der Lenaisten

Und wenn du ganz genau wissen möchtest, wie unser Verein organisiert ist, lies dir unsere Satzung durch.